Gesprächsabende

Die Vortragsreihe Stuttgarter Gesprächsabende ist ein Projekt von Gesellschaft für Dialog Baden-Württemberg zur Förderung einer gemeinsamen Gesprächskultur. Hierbei laden wir Referenten mit ausgewiesenen Fachkenntnissen zu Vorträgen ein, die aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen betreffen. Eine abschließende Fragerunde mit Diskussion soll es ermöglichen verschiedene Sichtweisen und Lösungsvorschläge zu vergleichen. Die Gesprächsabende finden jeweils in der letzten Woche eines Monats statt.

22. Stuttgarter Gesprächsabend

Freitag, 22. Februar 2013, 19:00 Uhr

Im Mittelpunkt einer erfolgreichen Integration steht immer die Bildung und die Beherrschung der Landessprache. Erst im Anschluss ist eine aktive Teilhabe an unserer gesellschaftlichen Zusammenleben möglich. Die regionalen Tageszeitungen spielen hierfür eine besonders große Rolle. Sie ist das Medium der alltäglichen Kommunikation und schafft somit die Zusammengehörigkeit zu einer Gesellschaft. Daher sollte in jeder Gelegenheit die Wichtigkeit unserer Regionalzeitungen hervorgehoben werden.

Thema
"Wie funktioniert eine Tageszeitung? Zu Gast bei den Stuttgarter Nachrichten"

Ort
Pressehaus Stuttgart, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart

Hinweise
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich.

 

21. Stuttgarter Gesprächsabend

Freitag, 18. Januar 2013, 19:00 Uhr

Zweisprachige Haushalte werden in unserer Gesellschaft immer mehr zur Regel. Nicht nur Mischehen, sondern auch die Globalisierung und die damit verbundene Notwendigkeit der Zwei- oder gar Mehrsprachigkeit sind Gründe hierfür. Haben Kinder ins solchen mehrsprachigen Haushalten Vorteile oder Nachteile? Wie ist mit der Mehrsprachigkeit umzugehen? Welche Risiken bestehen?

Diese und weitere Fragen möchten wir diskutieren.

Thema
"Zweisprachige Haushalte – Fluch oder Segen für die Kinder?"

Referent
apl. Prof. Dr. Stefan Jeuk, Leiter des Sprachdidaktischen Zentrums Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Institut für Sprachen

Hinweise
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich.

20. Stuttgarter Gesprächsabend

Montag, 20. Februar 2012, 19:00 Uhr


Ein Thema welches die letzte Zeit allgegenwärtig war und ist: Integration. Gerade in unserer Gesellschaft misst sich die Bedeutung des Einzelnen auch an seinem beruflichen Wirken. Migranten, welche akademische oder fachspezifische Berufe erlernen sind oftmals anerkannte Mitglieder der Gesellschaft. Diese Informationen erlangen wir meist durch die Medien. Wie sieht es aber mit den Migranten in den Medien selbst aus? Die journalistische Beurteilung von allgemeineren und spezielleren Themen sind oft der Pulsmesser und nicht selten auch der Kompass einer jeden Gesellschaft. Dementsprechend fragen wir uns, ob Migranten auch im Berufsfeld des Journalismus „angekommen“ sind oder nur eine Nische für das Dauerthema Integration besetzen.

Thema
"Migranten in deutschen Medien - Integration durch Berichterstattung"

Referent
Stellv. Chefredakteur der Stuttgarter Nachrichten Wolfgang Molitor

Hinweise
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich.