3. Mannheimer Gespräche

Gesellschaftliche, politische und theologische Aspekte des Dialogs zwischen Islam und Christentum

Am 19.03.2015 um 19 Uhr fand in der GfD BW (Mannheim) ein Gesprächsabend mit Prof. Dr. Havva Enging statt.

Die Kernfragen waren:

Wie bestimmen die religiösen Grundhaltungen von Christen und Muslimen das Zusammenleben hierzulande?

Wie ist die Situation der dauerhaft hier lebenden Muslime, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen?

Was sagen Wissenschaftler zu den religiösen, sozialen und politischen Hintergründen konkreter Probleme und Konfliktfelder?

Wo besteht akuter, wo langfristiger Handlungsbedarf?

Gibt es gelungene und vorbildliche Integrationsprojekte - und was zeichnet sie aus?

Wie kann ein Dialog zwischen Muslimen und den gesellschaftlichen und politischen Akteuren der hiesigen (Mehrheits-) Gesellschaft gestaltet werden?

Macht ein Dialog in der angespannten Lage überhaupt Sinn oder muss er ganz anders geführt werden?

 

Anlässlich der Neuerscheinung des Sammelbandes von Prof. Dr. Havva Engin mit dem obigen Thema haben wir diese und weitere Fragen bei unserer Veranstaltung am 19.03.2015 um 19 Uhr versucht zu beantworten.

 

mehr unter: http://www.gfd-mannheim.de/index.php/de/2014-11-04-06-58-07/gespraechsrunden/item/656-wandel-durch-dialog-gesellschaftliche,-politische-und-theologische-aspekte-des-dialogs-zwischen-islam-und-christentum